https://sites.google.com/site/kamessenbilder/interview-prof-ullrich/Interview-Prof-Ullrich.png?attredirects=0

Auszug aus einem

Interview mit Prof. Dr. Ullrich am 15. Okt. 2012

(als Vertreter der Gemeinschaft der RuhrKunstMuseen)

zur Situation der Kunst im öffentlichen Raum in der Metropole Ruhr und deren Erhalt und Pflege

(gesendet in der Lokalzeit Ruhr 20. Okt. 2012)


Zitat:


„ … Auf der anderen Seite ist uns auch die Identität der Bürger mit dieser Kunst im öffentlichen Raum wichtig.
 
Und gerade hier in Essen gibt es ja eine wunderbare Initiative am Moltkeplatz, wo sich die Bewohner zusammengetan haben und gesagt, das was am Moltkeplatz an Kunstwerken ist, das ist unsere Kunst und wir kümmern uns.

Wir achten darauf, dass sie nicht beschmiert werden, und wenn sie beschmiert wird, dann reinigen wir das.

Wir machen Aktionen, wir machen Faltblätter, gründen einen Förderverein.

Wunderbar. So muss es sein …“



Zum gleichen Anlass erschien auch ein

WAZ-Artikel mit einem Interview mit Prof. Ullrich am 18. Nov. 2012
 
Hierin wird der Moltkeplatz als mögliches Modell zur Pflege von Kunst im öffentlichen Raum erwähnt.

Klicken Sie hier, um den Artikel zu lesen.